RCT stellt auf EnergieEffizienz-Messe 2019 weiterentwickelte Tank-Fernüberwachung vor

RCT Remote Control Technology stellt auf der EnergieEffizienz-Messe in Frankfurt (3./4.9.2019) sein neues LEVELview-Programm vor: ein modulares Baukastensystem zum schnellen Aufbau und sicheren Betrieb von Fernüberwachungslösungen für Tanks. Damit lassen sich Füllstände von Flüssiggastanks (LPG) – aber auch von  Öl-, Diesel-, Benzin-, A1-Kraftstoff-(Ex0) und Wassertanks – je nach Bedarf per Funk, WiFi, GSM, GPRS, 4G oder NBIOT lokal und global überwachen. Neue Software-Lösungen und Apps sorgen dabei für einfaches und komfortables Datenmanagement.

„Mit dem neuen LEVELview-Programm hat RCT ein Fernüberwachungssystem entwickelt, das sowohl die hohen technischen Anforderungen hinsichtlich Ex-Schutz als auch den Bedarf nach maximaler Transparenz, einfacher Montage sowie komfortabler Bedienung ideal erfüllt“, sagt Martin Meyer, Geschäftsführer von RCT. Im Kern besteht das LEVELview-Programm aus vier Standard-Elementen: Sensoren, Sendeeinheiten, Empfänger und optional ein App-basiertes Datenmanagement.

Das Plug&Play-Prinzip ermöglicht eine einfache und schnelle Installation. So lassen sich maßgeschneiderte Lösungen im Handumdrehen aus dem Baukasten realisieren. Energieversorger, Tankstellenbetreiber, Hausverwalter und technische Verantwortliche von öffentlichen Einrichtungen – aber auch Privatanwender – profitieren von einem System, mit dem sich unterschiedlichste Anforderungen flexibel erfüllen lassen und das zugleich durch Einfachheit sowie einen hohen Sicherheitsstand durch Ex-Schutz Zone 1/0 überzeugt.

Von Basic bis Professional
Das Lösungsprogramm umfasst insgesamt vier Leistungsklassen: Suchen Anwender etwa eine Sendeeinheit mit globaler Übertragungstechnik für GPRS-, 4G- oder NBIoT-Anwendungen, sind sie mit der PRO Line genau richtig. Wird nur eine Funkübertragung mit lokaler Reichweite bis 1.500m (Freifeld) benötigt, ist die BASIC Line die passende Antwort. Ist eine Lösung sowohl mit lokaler als auch globaler Übertragungsmöglichkeit gefordert, liegt man mit der ADVANCED Line und COMFORT Line genau richtig: entweder mit Funk und WiFI bzw. WLAN-Anbindung über den RCT-Router oder mit Funk und GSM-Übertragung (2G/3G).

Per Plug&Play in Betrieb nehmen
Sobald die Sendeeinheiten mit der Batterie zusammengesteckt werden, senden die Geräte Meldungen je nach Ausführung und Konfiguration an einen eigenen oder den RCT Webserver und dann auch direkt auf ein Smartphone. Zahlreiche Sende- und Alarmparameter lassen sich individuell einstellen. Auf Wunsch liefert RCT die Geräte auch bereits vorkonfiguriert und inklusive SIM-Karte aus. Alternativ kann eine Hochleistungsbatterie mit einer Lebensdauer von bis zu zehn Jahren eingesetzt werden. Die Batterien sind für eine Betriebstemperatur von -30 bis +50°C zugelassen.

Smartes Datenmanagement per App
Die neuen Software-Lösungen und Apps von RCT machen dabei aus PCs und mobilen Endgeräten eine smarte Überwachungszentrale. Die einfach und intuitiv zu bedienenden Programme bieten vielfältige Verarbeitungs- und Auswertefunktionen – vom einfachen bis zum komplexen Datenmanagement. Die von den RCT Sendeeinheiten übermittelten Informationen können komfortabel verwaltet, ausgewertet und gezielt als Push-Nachricht oder Email weitergeleitet werden. Anwender erhalten je nach Produktlinie Meldungen zu aktuellen Füllständen ihrer Tanks, Temperatur, Batteriestand, Signalstärke aber auch direkte und indirekte Alarme zu Grenzwerten, Überschreitungen, Leckagen, Befüllung, Geräte- und Sensorstörungen oder Übertragungsfehler.

Somit bietet RCT Anbietern als auch Betreibern und Verwaltern von Energieanlagen maximale Transparenz bei Füllständen. Die Erhebung exakter Daten zu Tankfüllständen schafft Betriebssicherheit und sorgt für optimales Energiemanagement.

Mehr Details

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen? Sprechen Sie uns an:

Martin Meyer
+49 2776 9214330

m.meyer@r-c-t.biz